Pauca Meae-Konzert

Der 25 September 2022

Français

Sylvain Daniel präsentiert sein Werk Pauca Meae, eine „moderne“ musikalische Vertonung von Buch IV der Betrachtungen von V. Hugo für elektrisches Quartett, Streichquartett und Erzähler.

Rund um Victor Hugos „Contemplations“ haben der Bassist und seine Musiker (Sophie Agnel, Guillaume Poncelet, ein Streichquartett…) ein Werk von großer dramatischer Dichte geschaffen, das mit großer Finesse neue Kombinationen wagt: ein Bass und New-Wave-Synths, die aufeinander treffen Kammermusik und kollidieren mit den Stößen eines Klaviers, das von der Dünung getragen wird, alle heben, schaukeln oder zermalmen die einfachen und schrecklichen Worte von Hugo, die von einem besessenen Schauspieler verkündet werden, es ist auch neu als relevant.

Sagen wir es heute mal so, Sylvain Daniel ist einer der besten Bassisten der französischen Jazzszene, sein Spiel ist immer innovativ, ultrascharf ob im erdigsten Groove oder zu den ätherischen Lagen und immer im Dienste aller seine Spielkameraden und Musik.

Nachdem er in seiner vorherigen Kreation Palimpseste die Welt von Motown und Detroit Electro Rap erkundet hatte; Sylvain Daniel ist dieses Mal auf einer introspektiven Reise. Dieses Projekt führt uns zurück zu den Zweifeln der Existenz, wo die Qualen der Kindheit und die verschwundenen Erinnerungen an eine Romantik auftauchen, die das Erwachsenenalter nur schwer ersticken kann.

Arten

  • Sport & Abenteuer
  • Konzert

Etiketten

  • Lyrische Kunst
  • Diverse Musik

Ausstattung

Sprachen

  • Français

Preise

  • Reservierung dringend empfohlen

Datum

Sonntag, 25. September 2022, 18 Uhr.

Buchung

Verein Aquiletour - Direkt

Verein Aquiletour